Groß und wunderbar sind deine Taten, Herr und Gott, du Herrscher über die ganze Schöpfung. Gerecht und zuverlässig sind deine Wege, du König der Völker    Offenbarung 15,3
                                                                

Dieses Zitat steht noch nicht in der Bildzeitung. Auch finden wir es nicht auf Plakatwänden und in der Werbung. Eher beginnen Menschen zu klagen, wenn Gott ins Spiel kommt. Wer kann die Gaspreise noch bezahlen? Wie werden wir mit den Stromrechnungen fertig? Wie soll das alles weitergehen mit der Inflation? Wann wird der Krieg in der Ukraine zu Ende sein? Was kommt noch alles auf die westliche freie Welt zu, wenn die Macht im Osten atomare Grenzen überschreitet?

Und wenn wir nicht nur an uns denken, dann steht das Heer der Flüchtlinge mit den Kindern und Gebrechlichen vor unseren Augen. Menschen in Not und Elend finden aus Ihrer Situation nicht heraus. Das Hungerproblem ist nicht aus der Welt zu schaffen. Immer mehr fallen in die Resignation.

Eine düstere Zukunft zeigt sich an.

Das bekommt auch der Seher, im letzten Buch der Bibel angesagt. In drei aufeinander folgenden Gerichtswellen ist Gott am Zuge,